top of page
  • AutorenbildClaudia

Wildkräutersalat




Das todsichere Rezept:


Für 4 Personen

Zeitaufwand c.a. 0.5 Stunden und Zeit zum sammeln


Zutaten:


4 Handvoll junge Löwenzahnblätter | eine Handvoll Langspornveilchen | 4 EL feiner Essig (zB Kombuchaessig) | 8 EL Olivenöl | Salz | Pfeffer |


Die Wildkräuter sehr gut waschen und abtropfen. Auf vier Tellern anrichten. Die Zutaten für die Sosse gut verrühren und direkt vor dem Servieren über den Salat geben.


Alternativ kann man Kräuter wie Giersch, Vogelmiere, Bachbunge und Wegeriche verwenden. Als Blüten eignen sich auch Gänseblümchen oder Veilchen.



Wozu der Aufwand?


Es gibt nichts besseres und gesünderes als einen frischen Wildkräutersalat. Ausserdem sieht er hübsch aus. Man kann die Kräuter auch am Tag zuvor sammeln und dann über Nacht in einer Plastiktüte im Kühlschrank frisch halten.

Wie kam's zu dem Rezept?


Löwenzahn und Langspornveilchen gibt es auf der Alp Anfang Juni in rauen Massen. Löwenzahn schmeckt etwas bitter und die Veilchen sind sehr mild.

Darum war es naheliegend die beiden in Kombination zu versuchen.












13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Brennesselchips

Kräuterstangen

Comments


bottom of page